[> Workshop RaumLichtSchrift

 

sind die Zutaten für unser gemeinsames . Mit verhältnismäßig einfachen Mitteln, aber einer passenden Idee möchten wir den Experimentalbau.Stahl beleben. In der ersten Runde loten wir in mehreren Gruppen die Breite der Möglichkeiten aus, um uns dann an der 1:1-Umsetzung der besten Idee zu probieren.

Eine Veranstaltung im WS2010/2011 der Bauhaus-Universität Weimar.

 

 

 

Aufgabe ist das Umsetzen einer Installation zum Thema Raum-Licht-Schrift unter Verwendung eines der folgenden Zitate:

Als Ort steht der forschungsbau.stahl, das Hauptgebäude, der Winkelbau und der umliegende Außenbereich zur Verfügung. Gruppenarbeit ist ausdrücklich erwünscht.

Neben der Verwendung von Kunstlicht ist natürlich auch Sonnenlicht möglich. Benutzung von Feuer nur im Außenraum und auf eigene Gefahr.

Präsentation der Installation (kein Konzept, keine Simulation) ist am Sonntag, den 14.11.10 ab

Bitte den Ort und Wunschtermin per Mail frühzeitig reservieren, um Doppelbelegungen von Orten zu erkennen: seminar@mediaarchitecture.de

Bewertet wird die Idee, die Qualität der Umsetzung und der Bezug zum Thema Raum-Licht-Schrift.

Konsultationen sind an den kommenden Werktagen zwischen 13:00 und 14:00 in der Marienstrasse 8 / Klingel Weimarpedia Junior möglich. Bitte per Mail anmelden: seminar@mediaarchitecture.de bzw. auf dieser Seite schauen, ob der Termin noch frei ist.

Mo, 08.11. 13:00-13:30: Matthias
Mo, 08.11. 13:30-14:00:

Di, 09.11. 13:00-13:30:
Di, 09.11. 13:30-14:00: Maxie

Mi, 10.11. 13:00-13:30: Maria und Alex
Mi, 10.11. 13:30-14:00:

Do, 10.11. 12:30-13:00: Kai und Martin
Do, 10.11. 13:30-14:00:

Fr, 11.11. 10:00-12:00, 13:00-14:30 R109
Samstag 13:30 – 17:00 Uhr telefonisch
Sonntag ab 11:00 Uhr telefonisch

Reservierte Orte:

forschungsbau.stahl – ein unteres Segment: Maxie
forschungsbau.stahl – ein unteres Segment: Kati, Kirsten und Hannes
Bodestrasse, Keller: Alex und Maria
Stahlzaun neben dem Prellerhaus, hinter dem Bauhaus-Atelier: Kirsten, Hannes und Kati

 

Für das Arbeitswochenende 12.-14. haben wir um Öffnung der Werkstätten gebeten – inklusive Laser. Alle organisatorischen Fragen bitten wir selbst in die Hand zu nehmen.

Hier noch die Linkliste einiger Beispiele aus der Vortragsveranstaltung:

Réalisation : Ruedi Baur – Intégral Ruedi Baur & associés, Système de projection visuelle / signalétique de la cinémathèque
la cinémathèque française | Flickr – Fotosharing!
Signalétique audiovisuelle de la Cinémathèque Française / Vadim Bernard
ART+COM – Statistikband in der Ausstellung “Arbeit. Sinn und Sorge”
ART+COM – Mobility
Vai com Deus | R2
Unfinished… | R2
Museu Berardo | R2
nowakteufelknyrim – Bambi Kalender
nowakteufelknyrim – Der rote Teppich
Holzer Kobler Architekturen – 2000 Watt Gesellschaft
Lichtkubus „see“
Der Ringofen
Image Fulgurator
La Jetée
ebon heath
Jenny Holzer – Newcastle & Gateshead 2000
Jenny Holzer – 33 Artworks, Bio & Shows on Artsy
Nakonxipan: László Moholy-Nagy (Jewish-Hungarian-American, July 20, 1895 – November 24, 1946)
Rafael Lozano-Hemmer – Project “Subtitled Public”
Rafael Lozano-Hemmer – Project “1000 Platitudes”
Rafael Lozano-Hemmer – Project “Repositioning Fear”
Atelier de création graphique | Centre Pompidou / Chantier de la rénovation