[› Projekt

Anläßlich des 150. Geburtstages Henry van de Veldes wurde in Brüssel und Weimar die Ausstellung »Henry van de Velde – Passion – Function – Beauty« im Neuen Museum Weimar eröffnet und wanderte anschließend in das Jubelparkmuseum in Brüssel. Als Maler, Produktdesigner, Grafiker und Architekt entwickelte Henry van de Velde als Gestalter ein einzigartiges Gesamtwerk.

In der Ausstellung sollte im Bereich seines architektonischen Werkes mithilfe eines interaktiven Exponats ein Überblick über seine Bauwerke vermittelt werden. Wir wurden mit dieser Aufgabe betreut und schlugen vor, neben dem Überblick über die Bauwerke und deren Beschreibung, zusätzliche Informationen über Bauorte, Bauphasen und wichtige Lebensstationen mit darzustellen. Dadurch wurden die Bauwerke nicht nur isoliert betrachtet sondern standen im Kontext der jeweiligen Lebenssituation und der Person Henry van de Veldes.

Aufgrund eines sehr heterogenen Publikums, von sehr alten bis sehr jungen Besuchern, lag auf der einfachen Bedienung des Exponats die höchste Priorität. So wurde ein Drehrad das einzige Bedienelement mit welchem alle Informationsebenen dargestellt werden konnten.

29. November 2013